Es ist heute schwer, eine Welt mit positiven Botschaften zu finden. Im Yoga gelingt es. Deshalb wächst der Mensch über sich hinaus, zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Gleichgewichtshaltung :                 Pada-Hasta-Angushtasana

Standhaltung:                                 Utthita - Trikonasana

 

 

 

Yoga ist eine Form des Körpertrainings. Es entspringt der indischen Kultur und bezieht sich im Hatha-Yoga auf Körperhaltungen (Asanas), bewusstes Atmen (Pranayama) und auf Meditation (Dhyana).

 

Die "Klassischen Haltungen im Hatha-Yoga" orientieren sich an dem System der Rishikesh Reihe. 11 Asanas werden konsequent geübt, variiert und mit zusätzlichen Asanas, die den klassischen Vorgaben entsprechen erweitert. So ergeben sich vielfältige Möglichkeiten Yoga immer wieder neu zu erleben.

 

Die Kombinationen der Asanas sind eine wichtige Voraussetzung, dass die Übungen in den Yogastunden fließend ausgeführt werden können.

Es ist ein Anliegen des Yoga Classic den Übungsfluss mit jeder Unterrichtsstunde neu aufzubauen. Ein Asana unterstützt das folgende, energetisch.

Die Energiezentren (Chakren) des Körpers werden nacheinander angeregt und in idealer Weise miteinander verbunden.

So gelingen auch schwierig erscheinende     Yogahaltungen

und werden gemeistert.                                                                                 

  

 

 

Namaste

 

Lerne Sie mich und meine Arbeit auf den folgenden Seiten kennen.

Finden Sie Anregungen Ihre Gesundheit zu verbessern und

neue Impulse für ein positives Lebensgefühl.